RISK-BASED PLANNING SYSTEM (RBPS)

Eine von wichtigen Voraussetzung für effektives und gutes Funktionieren der Inspektionssystemen(IA) und Revisionen stellt qualitäte Verwendung von Risikomanagement dar. Risikomanagement wird in verschiedenen Inspektions- und Revisionphasen(Planen, Vorbereitung, Durchführung, Entscheidungstreffen-Massen, Analysen und Berichtungen) verwendet. Nach den Abschlüssen der Londoner Konferenz über Inspektionsreformen (Inspection Reform – The Change That Matters - 2012) stellt Verwendung rick-based inspections Zugang einen von den Grundprinzipien dar, der in Inspektionssystem eingebaut werden sollte. 

InfoExpert hat in seinem Angebot die Produkt-Methodologie und den Modul Risk-based Planning System (RBPS) , die die Verwendung von Risikomanagement in Inspektionsrevision ermöglicht. RBPS Modul ist durch die Verwendung vom auf Wissensbasis und Methoden der künstlichen Intelligenz (Fuzzy Logic) basierend, gemacht.RBPS Modull ist aus dem technische Sicht wie eine besondere Komponente realisiert, die man in Inspektion- Informationssystemen integrieren kann, unabhängig von verwendeten ICT-Plattform.  

RBPS hat folgende Funktionalitäten und Eigenschaften:

  • Konfigurierbarkeit auf dem Niveau des Risikosindikators  und des verwendeten Algorithmus auf dem Niveau business-Profil des Geschäftssubjekts nach Geschäftstätigkeiten mit Unterstutzung für automatische Bestimmung der Drundrisiken (z.B. der erhöhte Niveau der bestimmten gefährlichen chemiscen Elements im Rohstoff, die in Produktionsprozess eliminiert werden sollten).
  • Unterstutzung für Bestimmung von Prioritöten in Inspektionsaktivitäten in Bezug auf strategische Initiativ und festgelegten Politik (Policy) für mehrjährige  und jährliche Programme  und Planen
  • Automatisches Generieren der Vorschlagsliset  der Subjekten und Objekten in Inspektionsaufsicht in der Zeit für Durchfühung von Aufsichten und Inspektoren auf dem operativen Plannungsniveau  auf Grund der Inspektion-Wissensbasis, gefangene externe Inforamtionen (EU RASF, TRACES, RAPEX, INFOSAN Alerts, Anmeldungen und Klagen, Monitoring Ergebnisse , Berichten self-assessment) auch Saisonskomponente., der vorgegangene Zeit von der früheren Aktivitäten und Kompetenz der Inspektoren
  • Unterstutzung für Eskalationsmanagement-Inzidenten und Akzidenten mit den Möglichkeitsverwendung der Rückverfolgbarkeit (tracebility) (z.B. Position von Geolokation bei der Zoonose-tierärztlich oder Suche nach der Ursache und Quelle für keine Produkt-Zustimmungen-Lebenheitssicherheit
  • Unterstutzung für Bestimmung von (inspection depth) auf dem Niveau (Case-based reasoning), indem man Prioritäten für Inspektionskontrolle oder Bedürfnisse nach Analysen in Labor oder Analyse der professionellen Organisation festgelegt, was die Zeit der Untersuchung besonders für Grenzkontrolle –phytosanitäre Inspektion oder tierärzliche Kontrolle.
  • Unterstutzung für adäquaten Kontrollmaßnahmen für Unregekmäßigkeiten in einigen Fällen basierend auf Wissensbasis mit Verwendung “Inspection measures pyramid”;
  • Unterstutzung für Bedürfniss nach follow-up Inspektion bzw.Möglichkeit dafür, dass f-up ohne physischen Besuch realisiert wird, basierend auf ausgelieferten Informationen über getroffene Maßnahmen und entdeckten Unregekmäßigkeiten

Verwendungmöglichkeit von Modul RBPS sehen wir innerhalb der Inforamtionssystemen und Werkzeugen für Unterstutzung self-assessment in internen Revisionen  wegen die Einstimmung zwischen Geschäften und Anwendungen der Vorschriften und Standarden und Risk Reduction für Auftretten des Ereignisses und Geschäftsschaden. 

Weiter planen wir, an die Förderung der RBPC Mthode und den Algoritmen  zu arbeiten und automatische Anpassungsfähigkeit der angewendten Regeln (Verwendung der Neuralen Netzen) einzuführen . Daneben legen wir Wert auf Methoden für Bewertung von Risiken in Revisionen und self-assessment für Untetstutzung der Kontrollbestimmung des Umfangs der Revision.