BUSINESS PROCESS MODELING

Im Dienst der Modellierung der geschäftlichen Prozessen besorgen wir den Grund, den man für die Erhöhung des Effektivitätsniveaus und des Erfolgs der geschäftlichen Subjekten und öffentlichen Institutionen braucht. Nur mit den klar identifizierten Rollen in der Prozesskette und standardisierten Aktivitäten auf verschiedenen Niveaus ist es möglich, dass man die Konkurrenz im geschäftlichen Segment erreicht, bzw. Effektivität im Segment der öffentlichen Regierung.

Nach Norton und Kaplar sind Geschäftsprozessen eine von den sechs wichtigsten Teilen der Strategie. Die Tatsache ist es, dass den Erlass von Verordnung und die Einführung von den komplexen Informationssystemen ohne den vorher qualitativ definierten Verfahrensrahmen keine Resultate zeigt.

Mit entsprechenden Werkzeugen und Spezifikationen (BPMN, UML, ARIS) ermöglichen wir qualitative Selektion und Anwendung der relevantnen und referenten Prozessmodellen, die sich auf den besten europäischen und weltlichen Praxen gegründet sind. Aber auch das Design von den völlig neuen Modellen, die angepasst zu den spezifischen Organisations und Aktivitätenmerkmalen sind.

Parallel mit Produktion von den Modellprozessen unterstutzen wir auch die Produktion der verbundenen internen Regulative, womit praktisch anwendbaren Grund für die effektive Funktion der Organisation und den Grund für die nächsten Forderungen durch die Produktion und Implementation der strategischen Initiative besorgt wird.

Einführung von der prozesuall orientierte Irganisation ermöglicht Messung der Leistungen und kontinuierliche Verbesserung zusammen mit Identifikation von den Schwerpunkten und Anwendung der geeigneten Maßnahmen. Damit kommt man zur optimalen Lösung in Regierung von den Ressourcen und Finanzierung, indem man Risiko zum niedrigsten Niveau bringt.